Gemeindejugendpflege - was ist das überhaupt?

GemeindejugendpflegerInnen sind pädagogische Fachkräfte der Jugendarbeit. Sie planen, initiieren, koordinieren und unterstützen das Gesamtfeld der Jugendarbeit in der Gemeinde. Somit sind sie zentrale, fachliche AnsprechpartnerInnen vor Ort, die auch mit den Jugendbeauftragten der Gemeinden zusammen arbeiten. Wesentliches Ziel der Arbeit der GemeindejugendpflegerInnen ist es, in den Gemeinden optimale Bedingungen für die Jugendarbeit zu schaffen, zu unterstützen und zu pflegen. GemeindejugendpflegerInnen leisten schwerpunktmäßig mittelbare Jugendarbeit, indem sie andere Träger und Beteiligte unterstützen und das Gesamtfeld der Jugendarbeit koordinieren. Zu ihren grundsätzlichen Arbeitsfeldern gehört die Analyse der Situation von Kindern und Jugendlichen vor Ort, sowie die Beratung und Unterstützung von MitarbeiterInnen der Jugendarbeit, Eltern, Vereinen und anderen Beteiligten.

GemeindejugendpflegerInnen sollen Anregungen und Impulse geben, erkennen und aufnehmen, um die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort weiter zu entwickeln. Zudem machen die GemeindejugendpflegerInnen selbständig Angebote für Kinder und Jugendliche vor Ort. Sie nehmen oftmals auch eine "Anwaltrolle" für die Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde wahr. Sie vertreten die Interessen, Wünsche und Bedürfnisse der jungen Bevölkerung. 

Im Landkreis Würzburg gibt es bereits 18 hauptamtliche GemeindejugendpflegerInnen.

 

Unsere Gemeindejugendpfleger:
Michael Langenhorst
Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Sozialtrainer, Moderator

Unterstützt wird der Gemeindejugendpfleger von:
Luisa Hofmann, Studentin Lehramt, Pädagogische Mitarbeiterin
Laura Wagenhäuser, Studentin Chemie, Pädagogische Mitarbeiterin
Saskia Horn, Studentin Lehramt, Pädagogische Mitarbeiterin
Marlon Fricker, Student. Pädagogischer Mitarbeiter


© 2018 Jugend in Waldbüttelbrunn |  Kontakt  | Impressum